Fak4 Statistik
letzte News

News demnächst wieder

BürgerversicherungRente für jeden

unterschreiben Sie für ein Stück soziale Gerechtigkeit auch in Deutschland

abwarten und nichts tun heißt, dem jetzigen Rentensystem zustimmen

 

 

  1. Verhältnis von Pflichtversicherten zu Nicht-Pflichtversicherten, Statistik

     

Leider konnten wir keine einzige Statistik ausfindig machen, aus der man den Anteil der Pflichtversicherten an den Wahlberechtigten ablesen könnte.

 

Deshalb haben wir anhand der Bundestagswahl 2009 verschiedene Statistiken bemüht, um das Verhältnis von Pflichtversicherten zu Nicht-Pflichtversicherten bei den Wahlberechtigten zu ermitteln:

 

Die Wahlberechtigten sind also zu unterteilen in zur GRV gehörig, dies sind die Pflicht-Versicherten sowie die Rentner der GRV, auf der anderen Seite die Selbständigen, Beamte und Pensionäre,

 

Erläuterungen, Datenherkunft:

 

1. Anzahl der Altersrentner (aus "Rentenver-sicherung in Zeitreihen" Band 22 dort S.182, von der Deutschen Rentenversicherung)

 

2. Anzahl der Pensionäre (statistisches Bundesamt)

 

3. - 6. Erwerbsbeteiligung (statistisches Bun-

desamt VGR) Beamte und Soldaten sind in dieser Statistk bei den Arbeitnehmern enthalten

 

7. u. 8. Statistisches Jahrbuch 2010 S. 600 (statistisches Bundesamt)

 

9. Die so in Pflicht- und Nicht-Pflichtversicherten werden unter 9. summiert, enthalten aber noch die unter 18-Jährigen.

 

10. Anzahl Wahlberechtigte 2009 (Bundeswahlleiter)

 

11. Da die Anzahl der unter 18-jährigen Erwerbstätigen in keiner Statistik zu finden waren, haben wir hier unterstellt, dass dies die Differenz zwischen 9 und 10 sein muß und die unter 18-Jährigen auch alle den Pflichtversicherten zugeordnet, da nicht davon ausgegangen werden kann, dass unter 18-Jährige bereits selbständig sind oder gar Beamte. Da dies ohne hin nur knapp 400.000 sind, fällt dies in Summe aber ohnehin nicht wesentlich in's Gewicht.

 

Daraus ergibt sich nachweislich, dass von allen Wahlberechtigten in 2009 gut 87 % zur GRV gehörten und knapp 13 % zu den Nicht-Pflichtversicherten; 2013 sind die Größenordnungen nicht grundsätzlich anders.

 

*

 

 

 

 

Nicht abwarten ...

 

5 Minuten +

1 Briefmarke,

 

zuviel Aufwand

für ein neues

Rentensystem ?

downloaden

und

unterschreiben

 

 

für eine Petition an den deutschen Bundestag